Online lernen – Jetzt noch schnell für freie Seminarplätze anmelden

Online lernen – Jetzt noch schnell für freie Seminarplätze anmelden

Workshops und Seminare der Koordinierungsstelle Frau und Beruf im März

Online-Kommunikation, Digitalisierung und Netzwerkarbeit: Das Jahr 2021 hält viele berufliche und persönliche Herausforderungen bereit. Die Koordinierungsstelle Frau und Beruf der Region Hannover bietet auch im März eine Reihe von Online-Workshops und -Seminaren an, die sich diesen Themen widmen.

Im Internet finden Sie das Programmheft der Koordinierungsstelle Frau und Beruf unter www.frauundberuf.de. Aufgrund der aktuellen Situation finden die Seminare für den Monat März vorerst als Online-Format statt. Für Fragen und Anmeldungen wenden Sie sich gerne jederzeit an frauundberuf@region-hannover.de.

Fach- oder Führungskarriere: Welcher Karriereweg ist der richtige für mich?

Referentin: Nicole Thieme

Wann: Auftakt: Montag, 1. März, 9 – 13 Uhr

Wo: Online-Seminar, technische Voraussetzungen: PC oder mobiles Endgerät mit Internetzugang, ggf. Headset mit Stummschaltfunktion

Kosten: 50 Euro, ermäßigt 25 Euro

In diesem Online-Seminar geht es um den Status quo und die persönlichen Ziele bei der Karriereplanung: Was kann ich schon alles? Welche Eigenschaften machen mich aus? Welche Stärken und Schwächen habe ich? Welche inneren Blockaden hindern mich am Fortkommen? Wie wirke ich auf andere? Um diese Fragen drehen sich die insgesamt acht E-Learnings, Online-Meetings sowie ein Einzelcoaching.

Die Schuhe stehen im Kühlschrank: Demenz und ihre Auswirkungen

Referentin: Inge Schomacker

Wann: Mittwoch, 3. März, 16 – 13.30 Uhr

Wo: Online-Vortrag, technische Voraussetzungen: PC oder mobiles Endgerät mit Internetzugang und Kamera

Kosten: kostenlos

Die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege eines demenzkranken Angehörigen stellt besondere Herausforderungen dar. Viele stehen vor dem Spagat, arbeiten zu gehen und nicht zu wissen, was in dieser Zeit zuhause passiert. Im Vortrag geht es um die Fragen: Was ist Demenz? Was bedeutet diese Diagnose für das Umfeld? Wie kann ich unterstützen, ohne mich zu überlasten? Und wie fühlt es sich an, an Demenz erkrankt zu sein? Das erklärt ein begleitendes Video mit Christoph Gimmler: Im Demenzparcours lassen sich die Symptome von Demenz interaktiv erleben und begreifen.

Working Out Loud: Mehr wagen mit einem starken Netzwerk

Referentinnen: Maret Karaca, Nina Kaienburg
Wann: Freitag, 5. März, 14 – 18 Uhr, und Samstag, 6. März, 10 – 14 Uhr

Wo: Online-Seminar, technische Voraussetzungen: PC oder mobiles Endgerät mit Internetzugang und Kamera

Kosten: 30 Euro, ermäßigt 15 Euro

Wer sich beruflich neu aufstellen möchte, vor einem Wiedereinstieg steht oder ein spannendes Projekt voranbringen will, braucht persönliche Netzwerke, die einen stärken und unterstützen. Working Out Loud ist eine Methode, um an eigenen Zielen zu arbeiten und ein solches Netzwerk zu entwickeln. Im Workshop lernen die Teilnehmerinnen, mithilfe dieser Methode selbstbewusst und authentisch zu zeigen, was sie können, stabile Beziehungen aufzubauen und ihre Kompetenzen einzubringen.

Berufliche Perspektiven im Gesundheitsmanagement!?!

Referentin: Birgit Probost
Wann: Dienstag, 16. März, 10 – 13 Uhr

Wo: Online-Workshop, technische Voraussetzungen: PC oder mobiles Endgerät mit Internetzugang und Kamera

Kosten: kostenlos

Die Gesundheit von Menschen in Unternehmen bekommt eine immer größere Bedeutung: ein Arbeitsfeld, das in Betrieben durch das Gesundheitsmanagement mit Leben gefüllt wird. Welche Aufgaben zählen dazu? Welche Kompetenzen sollte man als Gesundheitsmanagerin mitbringen? Wie sieht ihr Profil aus und welche beruflichen Chancen bietet dieses Arbeitsfeld? Um diese und weitere Fragen geht es in dem halbtägigen Online-Workshop.

Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung

Wann: Freitag, 19. März, 10 – 11.30 Uhr

Wo: Online-Beratung, technische Voraussetzungen: PC oder mobiles Endgerät mit Internetzugang und Kamera

Kosten: kostenlos, Anmeldung unter frauundberuf@region-hannover.de

Welcher Berufs- oder Studienabschluss wird in Deutschland anerkannt? Welche Möglichkeiten gibt es, den im Ausland erworbenen beruflichen oder akademischen Abschluss bewerten zu lassen? Diese Fragen stellen sich zugewanderte Frauen, die am deutschen Arbeitsmarkt beruflich Fuß fassen wollen. Gemeinsam mit der Anerkennungs- und Qualifizierungsberatungsstelle der IHK bietet die Koordinierungsstelle Frau und Beruf der Region Hannover umfassende Beratung zu diesen Fragen an.

Yes I can! Ressourcen und interne Widerstandskräfte stärken

Referentin: Eva Knoche
Wann: Samstag, 27. März, 9 – 16 Uhr

Wo: Online-Seminar, technische Voraussetzungen: PC oder mobiles Endgerät mit Internetzugang und Kamera

Kosten: 20 Euro, ermäßigt 10 Euro

Berufliche Veränderungen oder eine Neuorientierung im Job bringen viele interessante Herausforderungen mit sich. Die Salutogenese als wichtiges Werkzeug hilft dabei, die eigenen Ressourcen zu erkennen, die veränderte Situation zu meistern und sogar gestärkt daraus hervorzugehen. Im Fokus des Online-Seminars stehen das Vertrauen in sich und die eigene Umgebung, die Entdeckung der eigenen Ressourcen und die Stärkung der Selbstwirksamkeit.

Die Koordinierungsstelle Frau und Beruf Region Hannover ist ein Projekt in der Trägerschaft der Region Hannover, gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und aus Mitteln des Landes Niedersachsen.

Website Promotion

Diese Seite unkompliziert weiterleiten: